Ein Keks kommt an

Hallo zusammen,

anbei das versprochene Foto. Essen, trinken und Katzenklo funktionieren super.

Liebe Grüße von Cookie neuer Familie

12.08.2014

Oscar aus dem Kachelofen

Hallo liebes Tierheimteam,

endlich komme ich dazu, mich mal bei Euch zu melden. Ich heiße
jetzt Oscar (früher Petzi).

Im Januar dieses Jahres wurde ich von meinem Frauchen abgeholt. 
Ich war ganz schön nervös und ängstlich, so dass ich mich in 
meinem neuen Zuhause erst einmal verkrochen habe. 
Sobald sich einer näherte habe ich gefaucht was das Zeug hält, 
so dass ich in Ruhe gelassen wurde. Abends wenn alles Still war, 
habe ich mich zum Fressnapf geschlichen. Einige Tage später habe 
ich ein Schlupfloch im Kachelofen entdeckt und mir dieses als 
meine neue Höhle ausgesucht. Wenn ich fremde Geräusche hörte war 
ich schwupps wieder in meiner Höhle, das habe ich gut 3 Monate 
machen können. Dann hat mein Herrchen, als ich gerade bei meiner
Liebslinsbeschäftigung war, nämlich beim Fressen, das Loch fix
geschlossen. 
Trotz Miauen in den höchsten Tönen hat es nichts geholfen
das Loch blieb zu. 

Seit nun gut 3 Wochen bin ich wirklich zutraulicher geworden ich 
gebe schon Köpfchen und schnurre so gut ich kann. Aber wenn mir 
was nicht passt, schlage ich auch schon mal zu. Gestern hörte
ich, dass wohl Anfang August ein kleiner Spielgefährte „Patchouli"
bei mir einziehen wird, na ich bin mal gespannt wie das so wird. 
Jetzt habe ich auch noch einen neuen Kratzbaum bekommen, denn den
alten habe ich gewissermaßen mit meinem Schwung beim Springen 
erlegt. Der Neue ist so toll, da gibt es verschiedenen Höhlen, 
Hängematten, Kratzbretter und er ist sooooooooooo hoch, dass ich 
richtig toben kann. 

Der erste Versuch zum Tierarzt zu fahren ist leider durch meine 
Ängstlichkeit gescheitert, d. h. ich darf noch nicht ins Freie, 
denn erst müssen die Impfungen vervollständigt werden. Ich bin 
gespannt was mein Frauchen sich einfallen lässt, um mich zu 
überrumpeln. 
Wie ihr auf den Fotos
seht geht es mir echt gut.

also bis bald

Euer Oscar

 

11.06.2014

Grüße von Murphy (ehemals Bruno)

Hallo,

 

hier ist Murphy. Ich bin jetzt schon 1 Jahr alt und mir geht es gut.

Ich bin immer noch ein - nicht mehr so kleiner - Schmusebär, der aber auch ganz schön viel Mist im Kopf hat. Ich kann es immer noch nicht lassen, über den Tisch zu latschen, obwohl ich weiß, dass es dann ne "Dusche" gibt.

Und Essbares ist vor mir überhaupt nicht sicher. Teller ablecken, Pfanne auslecken, ich nehme auch schon mal Vegetarisches.... Aber auch die Klamotten, Kissen... meines Personals lecke ich schon mal ab.

Tierarzt ist fürchterlich, da müssen mich auch schon mal 2 Leutchen mit Handschuhen festhalten. Aber wer kriegt schon gerne ne Spritze.

Ich erzähle auch immer noch viel, es hört sich zwar eher nach "meckern" an, aber so viel kann ich an einem einzigen Tag nicht meckern. Ausserdem habe ich dazu auch keinen Grund.

Alles in allen führe ich ein gutes Katzenleben, ich kann raus, wieder rein, wieder raus... Auch mit Sammy vertrage ich mich, auch wenn wir manchmal ganz schön rumrolzen.

 

Viele Grüße

 

27.05.14

Caipi und Amaretto


Hallo liebes Tierheim Wipperfuerth,

 

Wir haben Ende September Caipi und Amaretto abgeholt.

Die beiden haben sehr gut bei uns eingelebt und prächtig entwickelt.

Am Anfang waren die beiden sehr schüchtern und saßen 2 Tage unter der Couch. Der Amaretto ist der mutigere, der hat den Anfang gemacht.

Bis jetzt ist der Draufgänger von den beiden. Wenn die Caipi nicht aufpasst,dann frisst Amaretto ihr Futter weg. Da die beiden unterschiedliche Essensverhalten haben, passen wir auf! Die Caipi ist ein schüchternes Mädchen, sie lässt sich nur dann streichen wenn die nur will.

Aber wenn, dann richtig: Streicheleinheiten müssen dann sehr ausgiebig sein. Die Caipi ist halt wie eine Prinzessin ;-) Dir Amaretto ist wie ein kleiner Hund: der bringt sein Spielzeug damit man ihm wieder wirft. Den kann man immer knuddeln und auf den Arm nehmen. Ansonsten bereiten die beiden unheimlich viel Freude, es macht Spaß sie beim Spielen zu beobachten, selbst mit Ihnen zu spielen und mit Ihnen zu knuddeln!

Vielen lieben Dank für eine tolle Vermittlung!

 

Anbei sind Paar Bilder:)

 

(Manchmal ist Caipi auch Chef;-))

 

27.05.14
 

Grüße von Plüschi

Hallo liebes Tierheim,

seit über einer Woche wohnt Plüschi (jetzt Nala, da unsere Carmen schon mit Spitznamen Plüschi heißt) nun bei uns.
Die Vergesellschaftung mit Carmen und Urmel verlief recht friedlich. Wir glauben Nala fühlt sich hier wohl. Sie ist noch etwas scheu, aber nicht mehr so scheu wie am Anfang. Heute hat sie sogar ein Stück Gurke aus meiner Hand gegessen.
Es macht große Freude ihr zuzuschauen, wenn sie durch den Stall flitzt.

Vielen Dank für dieses tolle Meerschwein und ganz liebe Grüße!

24.05.14

Nachricht von Bronko


Hallo liebes Tierheim-Team,
 
Bronko ist nun fast eine Woche bei uns. Er hat sich wunderbar eingelebt und ist einfach nur glücklich und dankbar. Anfangs war er extrem geschwächt, sehr müde und einige Wehwehchen machten ihm doch zu schaffen. Er konnte die ersten Tage schlecht laufen, man konnte merken, dass er es nicht gewöhnt ist Spaziergänge zu machen und über Teer laufen ging noch gar nicht. Er bekam sofort blutige Pfoten. Mittlerweile geht das wieder ohne Probleme, er liebt es durch den Wald zu laufen und überall zu schnüffeln. Die Nase verheilt langsam und die Blutwerte sind lt. der Tierärztin alle in Ordnung.
 
Wir hätten anfangs nicht damit gerechnet, dass alles so entspannt und ohne Probleme abläuft. Er hat sich hier direkt wohlgefühlt, hat sofort sein Körbchen akzeptiert und liebt es immer mit dabei zu sein. Wir gehen viel spazieren, er liegt gerne draußen auf der Terrasse, er fährt gerne Auto (die ersten Tage wollte er nicht rein, er hatte wohl Angst wir bringen ihn zurück), er liebt Kinder und er kommt mit allen Tieren hier klar (wir haben noch Hühner, Meerschweinchen, Hamster, Fische im Teich und einen Kater, auch mit dem hat Bronko keinerlei Probleme). Ganz toll (und ich glaube er ist ein wenig verliebt...) findet er die Colliehündin der Eltern.
 
Er fängt auch ganz langsam an zu spielen. Da hatte er wohl bisher keine Erfahrungen mit und er ist manchmal über sich selber überrascht. Tauziehen mit einem Handtuch ist super und ein paar Mal hat er auch schon mit einem Ball gespielt, wenn auch noch sehr schüchtern.
 
Alles in allem ist alles ganz toll ! Wir sind überglücklich dass wir uns so schnell für ihn entschieden haben und man merkt ihm seine Dankbarkeit den ganzen Tag an.
 
Vielen Dank nochmal für die liebevolle Betreuung und die sehr nette Abwicklung. Wir haben uns sehr wohl gefühlt.
 
Bis bald und herzliche Grüße

21.05.14
 

Maxima

Hallo zusammen!

 

Gestern war Maximas erster Jahrestag bei uns und - wie man an den Bildern sieht - ist sie putzmunter und bestens gelaunt.

Hundesport machen wir einmal pro Woche und sie liebt es!

Inzwischen hat sie einen richtigen Freund und Beschützer (s. Foto), den sie ganz toll findet und mit dem wir zweimal pro Woche spazieren gehen.

Dabei jagt Maxima ihn durch die Gegend, was sich Rico, gutmütig wie er ist, sehr gerne gefallen lässt. Ansonsten hat sie weiterhin ganz viel Freude am Schmusen und Kuscheln, am Toben, am Kartons zerpflücken, Mäuse jagen und lange schlafen. Im Sommer geht es zum ersten Mal gemeinsam in den Urlaub - wir sind schon sehr gespannt!

 

Vielleicht schaffen wir es, demnächst mal wieder mit der Kleinen vorbeizukommen...

 

Herzliche Grüße

 

09.05.14

Tiger

Hallo liebes Tierheimteam Wipperfürth,

 

Tiger heißt jetzt Chuck und ist seit 5 Wochen unser neuer Mitbewohner.

Er hat sich super entwickelt, ist sehr verschmust und verspielt.

Er fühlt sich sichtlich wohl. Seit ca. einer Woche darf er auch draußen die Gegend unsicher machen und geht freudig auf Entdeckungstouren.

Im Anhang sind ein paar aktuelle Bilder.

 

Danke nochmal für die Vermittlung und eure tolle Arbeit.

 

Liebe Grüße

 

01.05.14

"Sie betteln schlimmer als der Hund"

Hallo liebes Tierheim-Team,

 

hier ein Foto vom Milli und Moritz beim heutigen Frühstück mit ihren neuen Freundinnen.

Bis auf ein paar Fellbüschel von unserer weißen Nijntje gab es bislang keine besonderen Vorkommnisse und wir hoffen natürlich, dass das so bleibt.Die beiden großen schienen aber gar kein Problem zu haben... sie wareneinfach da.

Jetzt kommen sie schon angerannt, wenn man ans Gehege kommt und betteln schlimmer als unser Cocker Spaniel ;)

Der Widder rechts und das beigefarbene Löwenköpfchen sind vor einigen Jahren auch aus dem TH Wipperfürth zu uns gezogen (sie hießen damals Chucky und Meike).

 

Viele Grüße

Traumkatze - Katzentraum

 

 

 

 

Nelli hat die Operation (Kastration) gut überstanden. Sie hat sich super entwickelt und ist ein Traum von einer Katze. Wir sind glücklich, dass wir sie haben und würden sie nie wieder missen wollen.

 

Danke für diese wundervolle Katze

 

Liebe Grüße

Nellis Familie und Nelli

 

 

11.04.2014